AUDIO
  • Ballade für Bassklarinette
  • The Doubt
  • Gloucester
  • Solo for Bass clarinet

Open External Player

Bassklarinette - Klangverbindungen

Die Bassklarinette erfüllt im Orchester Bassaufgaben und wird in dieser Funktion mit allen Bassinstrumenten kombiniert. Aufgrund ihres Klangcharakters werden ihre tiefen Töne außerdem für ausdrucksvolle feierliche und pathetische Soli in mäßigem Tempo eingesetzt. Das klangvolle hohe Register eignet sich sehr gut für thematische Aufgaben (Mittelstimmen).

Bassklarinette + andere Holzblasinstrumente

Bassklarinette + Klarinette ergeben einen sehr homogenen Gesamtklang, in Akkorden oder mit der Bassklarinette in der Unteroktave.

Gute Klangverbindungen sind auch mit den tiefen Holzbläsern möglich, wie mit dem Englisch Horn im Unisono oder in der Oberoktave. In der Kombination mit dem Fagott in Oktaven oder in Akkorden bildet meist die Bassklarinette das Fundament, um ihrem schwachen mittleren Register auszuweichen. Bassklarinette und Kontrafagott in der Unteroktave klingen sehr voll.

Bassklarinette + Blechblasinstrumente

Bei den Blechbläsern bietet sich besonders das Horn für eine Klangverbindung an – beide Instrumente klingen füllig und weich, es wird ein hoher Verschmelzungsgrad erreicht.

 

Bassklarinette + Saiteninstrumente

Bassklarinette und Celli im Unisono – eine Kombination, die in zahlreichen Partituren zu finden ist – ergeben einen besonders weichen Gesamtklang.

Eine Unisono-Kombination ist auch mit den Kontrabässen möglich, wenn die Bassklarinette in ihrem tiefen Register geführt wird. Der Klang ist sehr dunkel und grollend.

Klangvolle Verbindungen, v.a. im Piano, sind auch mit der Harfe möglich.