AUDIO
  • Entrap (Contrabass tuba)
  • Solo for Contrabass tuba

Open External Player

Kontrabasstuba - Klangverbindungen

Die Kontrabasstuba ist ein Kontrabassinstrument. Sie ist ein großer Verdoppler von anderen Bassinstrumenten: meistens in der Unteroktave. Vor allem im Tutti liegt ihre Aufgabe darin, einen tragfähigen Fundamentalbass zu bilden. Pedaltöne sind nur im Piano möglich und werden selten eingesetzt.

Bei besonders starker Bläserbesetzung, z.B. sechs oder acht Hörnern, werden zwei Tubas besetzt, entweder zwei Basstuben oder eine Bass- und eine Kontrabasstuba.

Kontrabasstuba + Blechblasinstrumente

Kontrabasstuba + Tuba
Kontrabass- und Basstuba ergeben im Unisono keine besonders interessante Klangwirkung, in Oktaven ergibt sich eine homogene, gut klingende Klangverbindung. Oktaven im Forte sind eher „gefährlich“, da sie Instrumente in der mittleren Lage verdecken. Eine gute Klangverbindung ergibt sich mit den Wagnertuben.

Contrabass tuba + trumpet, horn
Reverberant chord combinations can be produced together with the trumpets, horns and trombones.

Kontrabasstuba + Posaune
Die Kontrabasstuba spielt oft den Bass des Posaunensatzes: entweder allein, oder als Unteroktave zur Bassposaune, oder im Unisono mit der Kontrabassposaune. Kontrabasstuba und Kontrabassposaune haben ein ähnliches Klanggewicht, unterscheiden sich aber stark in der Klangfarbe.

Kontrabasstuba + Holzblasinstrumente

Kontrabasstuba + Fagott, Kontrafagott
Verdoppelung oder Oktavierung der Bassstimme gemeinsam mit dem Fagott und Kontrafagott.

Kontrabasstuba + Streichinstrumente

Kontrabasstuba + Kontrabass
Sehr gute Verbindung mit dem Kontrabass. Das Staccato ist mit dem Pizzicato des Kontrabasses vergleichbar.