AUDIO More ...
  • Streichquartett op. 59/3 - Finale
  • Banjo and Fiddle
  • Hyperbolic Navigation
  • Lošinj
  • Heart's Ease - Viola & Piano
  • Prayer - Cello & Piano
  • Memoirs of a Geisha - Sayuri's Theme
  • Reverie - Bass & Piano

Open External Player

SYNCHRON-ized SOLO STRINGS

Synchron Series Collection


Ihr Preis wird berechnet

Loading

VIENNA KEY

Künstlerische Vollendung

  • Komplett überabeitete und neu editierte Sample-Daten
     
  • Optimiert für den Vienna Synchron Player
     
  • Time-Stretching erlaubt Echtzeit-Änderungen der Geschwindikeit von Vibrato, Tremolo, Portamento etc.
     
  • Neue Algorithmen erweitern Einsatzbereich und Flexibilität der Artikulationen
     
  • Mixer-Presets für klangrealistische Platzierung in der Synchron Stage Vienna
     
  • Niedrige Crossgrade-Preise für User der VI Series Solo Strings

Walkthrough Video

Sechs Solo-Instrumente

Diese Collection aus zwei Violinen, einer Viola, zwei Celli und einem Kontrabass basiert auf den besonders erfolgreichen Libraries VI Solo Strings I, Solo Violin 2 und Solo Cello 2. Die gesamte Sample-Datenbank wurde komplett überarbeitet und für den Vienna Synchron Player optimiert. Um die Spielbarkeit der Instrumente sowie deren Realismus weiter zu verbessern, wurden nicht nur die Samples neu aufbereitet, sondern vor allem auch die neuen Features des Synchron Players genützt.

SYNCHRON-ized Solo Strings enthält die gleich große Anzahl an Artikulationen wie VI Solo Strings I, die im User Interface des Synchron Players neu organisiert und mit Farbcodes übersichtlich strukturiert angeboten werden. Damit ist der rasche und mühelose Zugriff auf die große Vielfalt an Spielweisen sichergestellt.

Dave Newman Quote

Höhere Flexibilität und Authentizität

Eine besonders wichtige Neuheit und Verbesserung ergibt sich durch die Nutzung des Time-Stretch-Features des Synchron Players. Dadurch ist es erstmals möglich, die Vibrato-Geschwindigkeit mit einem MIDI-Controller in Echtzeit zu verändern! Mit Hilfe von Time-stretching können Sie nun auch die Geschwindigkeit von Tremoli, Trillern, Portamenti und Glissandi verändern, indem Sie einfach dem Fader „Stretch Factor“ einen CC-Controller zuweisen (oder den voreingestellten nützen). Sie können sogar Skalen-Läufe während des Abspielens verlangsamen oder beschleunigen oder automatisch mit dem Tempo des Hosts synchronisieren.

Durch die neue Release-Sample-Technologie des Synchron Players werden die Einsatzmöglichkeiten der bestehenden Artikulationen massiv erweitert. Kurze Töne klingen auch in schnellen Passagen authentisch aus, ja nach gespielter Tonlänge und Lautstärke, indem das Nachklingen des Korpus und der Saiten des Instruments berücksichtigt wird. Mittlere und lange Töne wie détaché, portato, crescendo und diminuendo können kürzer angespielt werden und klingen trotzdem authentisch aus, indem verschiedene Release-Samples zum Einsatz kommen. So können Sie z. B. mit dem Beginn von Crescendo-Tönen eine sehr verhaltene Portato-Spielweise erzielen, oder mit dem Beginn von Diminuendo-Tönen eine sehr expressive Spielweise mit leichtem Abphrasieren jedes Tones, die sehr musikalisch und natürlich klingt.

Die originalen Aufnahmen von Tonwiederholungen (Repetition-Performances) mit Spielweisen von verschiedenen Legato- und Portato-Varianten bis zu Staccato und Spiccato wurden ebenfalls mit Varianten von Release-Samples versehen und durch eine neue Repetitions- und Intervall-Logik aufgewertet. Diese neuen „Multi Shorts“-Patches können daher nicht nur für Tonwiederholungen in allen Spielweisen und Tempi, sondern auch sehr flexibel und universell in mittleren und schnellen Passagen eingesetzt werden, wobei immer der authentische Ausklang des aktuellen und des vorigen Tones berücksichtigt wird. Die neuen „Dynamic Layer“-Patches enthalten bis zu neun (!) Dynamikstufen jedes Tones, die sich gezielt z. B. mit ModWheel oder Anschlagstärke triggern lassen – ideal für die Ausgestaltung von Tonabfolgen mit feinster Nuancierung der Lautstärke.

Weitere Verbesserungen betreffen das genaue Ausbalancieren des Lautstärkeverhaltens der gesamten Sample-Datenbank, um nahtlose Übergänge von einer Spielweise zur nächsten oder deren sanftes Überblenden zu ermöglichen. Das optimierte Velocity-Crossfading erlaubt gleichmäßige Lautstärkenveränderungen. Viele Spielweisen wie Sustains (mit und ohne Vibrato), Triller, Tremoli etc. stehen nun auch als geloopte Varianten zur Verfügung. Ungeloopte Legati gibt es weiterhin, deren Zieltöne durch ihre individuelle Ausgestaltung besonders zur Geltung kommen.

Herausragende Akustik

Die von den Audio-Engineers der Synchron Stage erstellten Presets platzieren die Einzelinstrumente mit Hilfe von maßgeschneiderten Impulse Responses und der integrierten MIR-Technologie klanglich perfekt in der großen Aufnahmehalle der Synchron Stage Vienna, einer der besten Scoring Stages der Welt. Sie können auch Faltungs- und algorithmischen Hall komplett abdrehen, um die trockenen Signale der Instrumente in jeglicher anderer Umgebung zu platzieren. Mit dem Raumklang der Synchron Stage Vienna liefern die Instrumente von SYNCHRON-ized Solo Strings einen perfekten Gesamtklang „out-of-the-box“ und verschmelzen zudem nahtlos mit allen anderen Produkten der Synchron Series.

Crossgrade-Preise

Crossgrade-Preis für User von Solo Strings I Standard Library: € 395
Crossgrade-Preis für User von Solo Strings I Full Library: € 195
Crossgrade-Preis für User von Solo Strings I Full Library, Solo Violin 2, Solo Cello 2: € 65

Die Ermäßigungen gelten auch, wenn Sie SYNCHRON-ized Solo Strings gleichzeitig mit einem Produkt in den Warenkorb legen, das Sie zu einem Crossgrade-Rabatt berechtigt.

Library
Anzahl Samples 152.149
Dateigröße des Downloads 27,0 GB
Installierte Dateigröße 65,5 GB