AUDIO
  • Piano Concerto No 2 - excerpt
  • Rhapsody in Blue - excerpt
  • Scherzo No 3
  • Etude op10 No 1
  • Etude op10 No 5
  • Etude op25 No 10
  • Etude op10 No 4 - excerpt
  • Etude op10 No 9 - excerpt
  • Etude op10 No 11 - excerpt
  • Etude op25 No 2 - excerpt

Open External Player

YAMAHA CFX

Vienna Instruments Collection


Ihr Preis wird berechnet

Loading

Ähnliche Produkte
VIENNA KEY

Standard Lib. + Extended Lib. = Full Library

Wenn Sie mit der Standard Library („Stereo Library Download“) beginnen, können Sie jederzeit und einfach auf die Full Library („Multi Library Download“) upgraden – Sie bezahlen dann nur mehr für die Extended Library, erhalten die entsprechenden Lizenzen (Aktivierungscodes) und können die Full Library („Multi Library Download“) des Produkts sodann unter MyVSL herunterladen.

Yamaha CFX Disklavier

Inspiration auf der gesamten Klaviatur

Der Yamaha CFX ist ein wunderschöner, handgefertigter Konzertflügel mit 275 cm Länge und stellt einen Höhepunkt in der Klavierbautradition dieses Unternehmens dar. Wir haben dieses prachtvolle Instrument in der großen Halle (Stage A) unserer eigenen, neu renovierten Scoring Stage, der Synchron Stage Vienna aufgenommen. Der in unserem Besitz befindliche Flügel ist darüber hinaus mit Yamahas preisgekröntem „Disklavier ENSPIRE PRO“ Aufzeichnungs- und Wiedergabesystem ausgestattet, welches während des gesamten Aufnahmeprozesses für höchste Präzision, Auflösung und Konsistenz sorgte.

Der Yamaha CFX Konzertflügel bietet eine breite Palette ausdrucksstarker Klangfarben und ist in der Lage, selbst feinste klangliche Nuancen wiederzugeben. Sein unverwechselbarer Klang kann als präzise, hell, klar, kraftvoll und durchsetzungsfähig beschrieben werden, wodurch sich das Instrument in einem breiten Spektrum musikalischer Genres einsetzen lässt. Dieses reicht vom klassischen und romantischen Repertoire bis zur Moderne, von Solo-Stücken über Kammermusik bis hin zur großen Konzertliteratur. Aufgrund ihrer klanglichen Durchsetzungsfähigkeit erfreuen sich Yamaha CFX Klaviere aber auch besonders im Pop- und Jazzbereich höchster Beliebtheit.

In der nun vorliegenden virtuellen Nachbildung dieses Instruments steckt nicht nur jahrzehntelange Erfahrung im Sampling von Klavieren, sondern auch die unbändige Leidenschaft des Vienna Symphonic Library-Teams im Streben nach dem perfekten Klang und dem höchstmöglichen Spielkomfort.

 

Einleitung

Synchron Pianos Player

Synchron Pianos Player


Key Features

  • Bis zu 4.200 Samples pro Taste – für ein Höchstmaß an Authentizität und Lebendigkeit  
  • 100 % natürlicher Raumklang einer der besten Scoring Stages der Welt, Synchron Stage Vienna
  • Absolut realistisches Spielgefühl
  • „Advanced Release Sample“-Technologie
  • Mehrere Mikrofonpositionen – für eine Vielzahl an klanglichen Variationen
  • Neue, intuitiv bedienbare Synchron Pianos-Software mit außerordentlich leistungsstarker Playback-Engine
  • Sechs vorkonfigurierte Presets: „Concert“, „Intimate“, „Player“, „Pop“, „Ambience“, „Mighty“
  • Forte-, Piano- (una corda) und Sostenuto-Pedale
  • Erkennung von Halbpedal-Positionen und „Re-Pedalling“
  • „Sympathetic Resonance“ (Saitenresonanz)
  • „Body Resonance“ (Resonanz des Korpus)
Eine Klangbeschreibung der sechs Presets finden Sie hier.


Dennis Sands
 

Natürlicher Raumklang

Unser Yamaha CFX ist fixer Bestandteil des riesigen Instrumentenpools unserer renovierten Synchron Stage Vienna. Die im Sommer 2016 wiedereröffnete, 540 m2 große Aufnahmehalle zeichnet sich durch ihren besonders warmen, natürlichen Raumklang aus und hat mit ihrer unverkennbaren Akustik bereits unzählige internationale Produktionen, von klassischen Aufnahmen bis hin zu groß orchestrierten Filmmusiken geprägt. Heute zählt sie zu den besten Aufnahmehallen der Welt und wird regelmäßig von namhaften Künstlern, Produzenten und Filmstudios gebucht.


10 Mikrofonpositionen – Bis zu 4.200 Samples pro Taste

Bis zu 4.200 Samples pro Taste sorgen bei unserem virtuellen Yamaha CFX für atemberaubende Authentizität. Um dieses wunderschöne Instrument in einer der besten akustischen Umgebungen der Welt aufzunehmen, haben wir verschiedene, teils sehr anspruchsvolle Mikrofonanordnungen verwendet, die Ihnen eine Fülle an Möglichkeiten zur individuellen Klangformung bieten.

Yamaha CFX Grand Piano with Microphone Setup

Mikrofon- und Instrumentenaufbau
(zum Vergrößern klicken)

Mikrofonpositionen

  Standard Library Full Library
1. Room Mic (Mix) 
2. Close 1 (Schoeps MK 4)
3. Close 2 (Royer SF-24)  
4. MID 1 (Sennheiser MKH 800)
5. MID 2 (Sennheiser MKH 8040)  
6. Main/Room Mic – Decca Tree Stereo (L/R)  •
7. Main/Room Mic – Decca Tree Mono (Center)  •
8. Main Surround – Stereo (L/R)  
9. High Stereo (3D) – Stereo (L/R)  
10. High Surround (3D) – Stereo (L/R)  

Auch wenn Sie keinen Surround-Mix erstellen, erreichen Sie mehr Variation und räumliche Tiefe, indem Sie Ihren Stereo-Mix mit den in der Full Library enthaltenen Signalen der Raummikrofone anreichern. Die Unterschiede können Sie sich hier anhören.


Details zu den Mikrofonpositionen

Die beiden „Close“ und „MID“-Mikrofonpositionen eignen sich ideal für einen Klang aus der Spielerperspektive.

Room Mic (Mix) Der Room Mix-Kanal enthält eine Stereomischung aus allen Raummikrofonen der Full Library
Close 1 „ORTF“-Aufstellung mit einem Paar Schoeps MK 4, die so nahe wie möglich bei den Hämmern positioniert wurden. Mit dieser Position erzielen Sie den typischen „Pop“-Klavierklang.
Close 2 „Blümlein“-Anordnung mit den zwei 8er-Kapseln des Royer SF-24 Bändchenmikrofons, die für einen sehr schnell ansprechenden, direkten und natürlichen Klang sorgt.
MID 1 „ORTF“-Aufstellung mit einem Paar Sennheiser MKH 800 für einen breiten, warmen und dennoch hellen, zentrierten Klang.
MID 2 „ORTF“-Aufstellung mit einem Paar Sennheiser MKH 8040, die im Unterschied zur MID 1 Position für einen zentrierten, aber etwas härteren, fokussierteren Klang sorgt.
Main/Room Mics Decca-Tree-System (L-C-R) mit drei DPA 4006. Diese überaus neutralen Mikrofone haben jedes noch so kleine akustische Detail der Synchron Stage Vienna aufgenommen. Sehr gute Ortbarkeit des Instruments im Stereo-Mix. In einem Surround-Setup eignet sich das Signal zur Speisung des linken und rechten Front-Lautsprechers.
Main Surround Breite A-B Stereo-Anordnung mit zwei DPA 4011 Mikrofonen mit Nierencharakteristik. Sie können diese auch als sogenannte „Wides“ oder „Outriggers“ in einem Stereo-Mix verwenden, um eine noch größere Breitenwirkung zu erzielen. In einem Surround-Setup würden diese Mikrofone die beiden hinteren Lautsprecher versorgen.
High Stereo (3D) Stereo A-B-Aufstellung mit zwei AKG C-414 Kondensator-Mikrofonen, welche die Deckenreflexionen der Synchron Stage Vienna eingefangen haben. Die Signale dieser Mikrofone können in einem Stereo-Mix auch alternativ zu den Hauptmikrofonen (Main/Room Mics) eingesetzt oder diesen zugemischt werden, um einen etwas diffuseren Klang zu erhalten.
High Surround (3D) Wie auch bei der High Stereo (3D) Anordnung kamen bei diesem A-B-Setup zwei AKG C-414 Mikrofone zur Anwendung.


Advanced Release Sample Technologie

Die größte Herausforderung beim Sampeln eines Klaviers stellt die Aufnahme der vielen Anschlagsstärken mit unterschiedlichen Notenlängen in all ihren Nuancen dar. Besonders heikel ist dies, wenn das Instrument mit dem Raumklang einer so großen Scoring Stage aufgenommen wird. Deshalb haben wir eine neue Release Sample-Technologie entwickelt, die für jede Taste bis zu 300 individuelle, fein abgestufte Release Samples bereitstellt und diese Ihrem Spiel automatisch zuweist. Das Resultat sorgt für hundertprozentige Klangtreue und ein unglaublich realistisches Spielgefühl.

Individuelle Möglichkeiten der Klanggestaltung

Neben der Vielzahl an Klanggestaltungsmöglichkeiten durch das Mischen verschiedener Mikrofonsignale eröffnet der eigens für den Yamaha CFX entwickelte Sample-Player völlig neue Dimensionen, die Ihre Kreativität beflügeln. Neben einer runderneuerten, leistungsstarken Playback-Engine bietet die Software ein musikerfreundliches Benutzerinterface, welches einfachen und raschen Zugriff auf alle relevanten Parameter zur Klangjustierung gewährleistet. Formen Sie Ihren Klang ganz nach Ihren persönlichen Vorlieben, z. B. durch das Filtern bestimmter Tastaturbereiche oder sogar einzelner Tasten, durch dezentes Hinzufügen von Korpus- oder Saitenresonanzen oder durch den eingebauten algorithmischen Hall, mit dem Sie den Gesamtklang veredeln.

Yamaha CFX Concert Grand Mixer View

Synchron Pianos Mixer

Höchste Präzision und Beständigkeit

Durch die enorme Menge an Klangdaten erstreckte sich der Aufnahmeprozess des Yamaha CFX über mehrere Wochen, was hinsichtlich des Aufnahmeraums und des Instruments absolut gleichbleibende Bedingungen erfordert. Einerseits sorgte das ausgeklügelte integrierte System für Heizung, Kühlung und Luftaustausch der Synchron Stage Vienna stets für ein optimales, konstantes Raumklima wärend des gesamten Aufnahmeprozesses. Andererseits wurden alle Samples mit Hilfe des integrierten, computergesteuerten „Disklavier ENSPIRE PRO“ Wiedergabesystem des Yamaha CFX aufgezeichnet.

Seine berührungsfreien optischen Sensoren zeichnen jede kleinste Bewegung der 88 Tasten (Position, Anschlagstärke sowie die Geschwindigkeit beim Loslassen einer Taste) wie auch der Pedale (inkl. „Halbpedal“-Positionen) mit höchster Präzision auf und können dadurch sämtliche Nuancen einer musikalischen Darbietung wiedergeben. Durch die Rückmeldung der zusätzlichen Hammer-Sensoren können auch spezielle Spieltechniken wie rasche Tonrepetitionen oder sehr leise angeschlagene Töne akkurat reproduziert werden. Schließlich wurde auch das Aufnahmeteam der Vienna Symphonic Library von Wiens führenden Klaviertechnikern in der Vorbereitung, Wartung und dem Stimmen des Instruments professionell geschult, sodass absolute Beständigkeit in Bezug auf Klangcharakter und Stimmung während des gesamten Aufnahmeprozesses gewährleistet war. Das einwandfreie Resultat kann sich hören lassen!


Standard Library Full Library
Anzahl Samples 119.020 238.040
Dateigröße des Downloads 34,6 GB 71,2 GB
Installierte Dateigröße 115,0 GB 239,9 GB