AUDIO More ...
  • Race against Fate
  • Whisper of the Forest
  • Deborah's Theme (Once upon a time in America)
  • Evening Serenade
  • The Noon Witch
  • Sacre Dans Le Souffle - Upright Bass/Bösendorfer 280VC
  • Dark Skies
  • Miniature Ouverture / Nutcracker - Standard Mix
  • Miniature Ouverture / Nutcracker - Close and dry mix
  • Miniature Ouverture / Nutcracker - Dark mix

Open External Player

SYNCHRON ELITE STRINGS

Synchron Series Collection


Ihr Preis wird berechnet

Außergewöhnliche kleine Streicher-Ensembles

  • 6 erste Geigen, 5 zweite Geigen, 4 Bratschen, 4 Celli, 3 Kontrabässe
  • Hervorragende Instrumentalisten aus unserem Synchron Stage Orchestra
  • Kohärente Darbietungen, authentisch in jeder Nuance
  • Vielseitig und flexibel einsetzbar
  • Von intimen bis zu kraftvollen Klangbildern
  • Perfekt abgemischt mit produktionsfertigen Presets

Bitte stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu, um das YouTube Video anzuzeigen.

Die Besten der Besten

Gerade bei kleinen Streicher-Ensembles kommt es auf die höchste Qualität der Musiker:innen an, aber auch auf ihr Vermögen, einen homogenen Gesamtklang formen zu können. Für Synchron Elite Strings konnten wir die besten Streicher und den Konzertmeister des Synchron Stage Orchestra verpflichten, die ihrerseits zu den besten der Musikstadt Wien zählen – einer Stadt, die für ihren Streicherklang weltberühmt ist. Diese Musiker:innen haben nicht nur maßgeblich zum Klang vieler Filmscores beigetragen, sie brachten auch ihre Erfahrungen aus unzähligen Sampling Sessions ein.

Quote Ronit Kirchman

Performances wie aus einem Guss

Wie auch bei Synchron Strings Pro war es ein ganz wesentlicher Ansatz, die Musiker:innen intensiv spielen zu lassen, um ihre Musikalität und ihr handwerkliches Können möglichst authentisch einfangen zu können. Die durchgehende Spielzeit der ausgeklügelten Partituren betrug bis zu einer halben Stunde pro Take, wodurch gewährleistet wurde, dass die Samples aus diesen Sessions wie aus einem Guss wirken. Die nun im Synchron Player zur Verfügung stehenden Ausdrucksmöglichkeiten, im Besonderen die verschiedenen Abstufungen von Tonansatz, -entwicklung und -ausklang, können daher nahtlos miteinander kombiniert werden.
 
Ebenso wesentlich war es, eine Library zu schaffen, die ein möglichst breites Spektrum an Einsatzmöglichkeiten abdeckt. Mit Hilfe der zahlreichen Mixer-Presets eignen sich Synchron Elite Strings für verschiedenste Genres und Anwendungen, von intimen Stimmungen bis zu expressivem Fortissimo, von klassischen Arrangements bis zu moderner Filmmusik, von kammermusikalischen Ensembles bis zur ausdrucksstarken Kombination mit großen Streicherensembles.

Bitte stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu, um das YouTube Video anzuzeigen.

Review von Ronit Kirchman

Bitte stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu, um das YouTube Video anzuzeigen.

Whisper of the Forest - Screencast von Levente Kovacs

Kurze Spielweisen

Wie bei den größeren Ensembles von Synchron Strings Pro gibt es bei Synchron Elite Strings etwas breiter gespielte und kurze Staccati sowie Spiccati (mit dem geworfenen Bogen gespielt, dadurch sehr kurz, aber etwas leiser) in „bold“ und „agile“-Varianten – letztere sind kürzer und eignen sich perfekt für schnellere Passagen. Neu hinzugekommen sind Varianten von einsekündigen Détachés – einerseits mit weichem Ansatz zu einem ausdrucksvollen Vibrato, andererseits mit akkuratem Ansatz und einer leichten Abphrasierung. Hier entfaltet sich das volle Potenzial beider Détaché-Varianten durch deren intelligente Kombination, der musikalischen Logik folgend. Weitere kurze Spielweisen sind pizzicato, snap (Bartók) pizzicato, col legno und battuto (das Schlagen auf die Saiten mit dem Bogenrücken bzw. dem Bogenhaar).

Lange und Intervall-Artikulationen

Bei allen langen Tönen, Legati und Portamenti gibt es drei Vibrato-Varianten (normal, stark und ohne), vier verschiedene Attacks (weich, normal, schnell, marcato/sfz), sowie normale und weicher abphrasierte Ausklänge. Bei Legati und Portamenti bezieht sich die Attack-Vatiante nur auf den ersten Ton der gespielten Phrase, alle weiteren Töne werden verbunden gespielt.
 
Eine besondere Neuerung bei Synchron Libraries sind die Performance Détachés. Wie bei den Legati wurden auch hier Intervall-Verbindungen bis zu einer Oktave aufgenommen, aber jeder Zielton wurde extra angestrichen. Solange der Synchron Player im Intervall-Modus ist, werden die détaché gespielten Töne höchst authentisch miteinander verbunden, wodurch auf diese Art gespielte Phrasen anders klingen als mit Détaché-Einzeltönen gespielte. Auch Tremoli, schnelle Repetitionen (measured Tremolo) und Triller stehen als Legato-Varianten für sanfte Notenübergänge zur Verfügung.
 
Durch die geringere Anzahl an Musiker:innen sind die „agile“-Varianten von Legati und Détachés besonders präzise und wendig, ohne jedoch durch die oben beschriebene Aufnahmeweise am Stück ihre Lebendigkeit und Authentizität zu verlieren.

Mehrere Mikrofonpositionen

Um die Ensembles mit dem spektakulären Raumklang der großen Halle der Synchron Stage Vienna bestmöglich einzufangen, kamen insgesamt neun getrennte, phasenkohärente Mikrofonanordnungen zum Einsatz. Neben den Mikrofonen mit mittlerem Abstand, Decca-Tree und Surround-Mikros kamen bei jedem Ensemble je ein Kleinmembran-Kondensator- und ein Bändchenmikrofon für erste und zweite Stimmführer:in zum Einsatz, die im Synchron Player separat als Kanäle „Solo 1“ und „Solo 2“ zur Verfügung stehen.

Die Gruppen der sechs ersten Violinen, fünf zweiten Violinen, vier Violen, vier Celli und drei Kontrabässe wurden getrennt an ihrer typischen Sitzposition im Orchester aufgenommen. Durch das Mischen einzelner oder aller Mikrofonpositionen können Sie den Raumklang ganz individuell nach Ihren Vorstellungen und Anforderungen gestalten, vom intimen bis zum großen Raum, von gedeckter Atmosphäre bis hell schimmernd, vom zeitgenössischen bis zum Schellack-Sound der 50er Jahre. Bei den Divisi Presets stehen die Solo-Känäle im Vordergrund, angereichert mit Signalen der Röhren- oder Bändchen-Mikrofone.
 
Wie bei allen Synchron Libraries können Sie Ihren Streichersound in Stereo, 5.1 Surround bis hin zu 9.1 Auro 3D bzw. jedem anderen 3D-Audioformat wie z. B. Dolby Atmos ausgeben.

Synchron Elite Strings - Recording Setup

Mikrofon- und Instrumentenaufbau
(zum Vergrößern klicken)

Mikrofon-Aufstellung - Standard & Full Library

Sowohl Standard Library als auch Full Library von Synchron Elite Strings enthalten dieselben Spielweisen und unterscheiden sich lediglich in der Anzahl der verfügbaren Mikrofonpositionen:

  Standard Library Full Library
1. Solo 1 Mic, Small Condenser (Mono)
2. Solo 2 Mic, Ribbon (Mono)  
3. Mid Mic – Tube, Front of Ensemble (L/R)
4. Mid Mic – Ribbon, Front of Ensemble (Mono)  
5. Main/Room Mic – Decca Tree Stereo (L/R)
6. Main/Room Mic – Decca Tree Mono (Center)
7. Main Surround – Stereo (L/R)  
8. High Stereo (3D) – Stereo (L/R)  
9. High Surround (3D) – Stereo (L/R)  

Für eine besonders breite, räumliche Abbildung kann auch die Main Surround-Mikrofonanordnung anstelle der Main/Room Mics verwendet werden. Die Mischung der Surround-Signale mit den anderen Mikrofonsignalen erzeugt auch in der Stereo-Anwendung einen dichteren, reichhaltigeren Gesamtklang.

„Room Mixes“ sind CPU- und RAM-schonende Stereo-Mixes durch Zusammenführung der Signale des Decca-Trees und der Surround-Mikrofone, mit denen Sie „out of the box“ sofort loslegen können. Eine Vielzahl an weiteren Mixer-Presets steht in den Kategorien „Decca Tree Multi-Mic“, „Surround to Stereo Downmix“ sowie „Surround“ zur Verfügung.

Standard Library und das Upgrade auf die Full Library (= Extended Library) sind separate Downloads.

Integration mit Notations-Software

Expression Maps für Dorico und Soundsets für Sibelius finden Sie unter MyVSL.

3D Sound

Auro 3D ist eine Audio-Technologie zur dreidimensionalen Abbildung von Signalen. Die von der belgischen Firma Auro Technologies entwickelte Technik basiert auf einer speziellen Lautsprecher-Konfiguration, die der 5.1-Surround-Anordnung vier weitere Lautsprecher (sogenannte „Heights“ – „Höhenkanäle“), die sich oberhalb der Front- und Surround-Lautsprecher befinden, hinzufügt. Die Höhenkanäle reproduzieren die bei der Aufnahme über Höhenmikrofone eingefangenen natürlichen Reflexionen der Halle, die oberhalb des Hörers entstehen. Die aufgenommenen Schallquellen lassen sich so bei der Wiedergabe besser und räumlich lokalisieren. Dank des reichhaltigen Angebots an diskreten Aufnahmekanälen können mit Synchron Strings I (Full Library) Mischungen sowohl in Auro 3D als auch in Dolby Atmos erzeugt werden.

SSV_Auro3D_Visual_700x462.jpg
Quote Jacob Shea
Standard Library Full Library
Anzahl Samples 271.310 542.620
Dateigröße des Downloads 27,8 GB 54,4 GB
Installierte Dateigröße 60,9 GB 121,7 GB