AUDIO
  • Theme and 11 Fantasy Variations (Trombone)
  • Black Swan Waltz
  • Czardas (Trombone)
  • Divertimento Nr. 2 (Posaune)
  • Aequale für 3 Posaunen

Open External Player

Tenorposaune - Klangcharakter

Metallisch, brillant, kräftig, überwältigend, massiv, gespannt, durchdringend, dramatisch, hart, voll, finster, weich, rund.

Die Posaune bietet über den gesamten Tonumfang einen einheitlichen Klangcharakter. Große Registerunterschiede wie bei der Klarinette oder beim Fagott treten nicht auf.

Pedaltöne
Klingen metallisch, ernst, dunkel, weit entfernt, eng (nicht weit wie bei der Tuba).

Tiefes Register
Dunkel, schwer, dick, düster, drohend im forte, geheimnisvoll und voll klingend im Piano . Wird für schwere und gewichtige Themen und als Bassstimme in Harmoniefolgen eingesetzt.

Mittleres Register
Metallischer Klang, gewaltige Klangkraft, mitunter schmetternd und heroisch im Forte.

Ernsthaft, tragfähig, voll, geheimnisvoll im Piano. Angetupfte Töne bis lang gehaltene Akkorde.

Hohes Register
Die Töne gewinnen an Helligkeit und Leuchtkraft, sind auch in dieser Lage zu großer Intensität fähig. Die Weichheit des Klanges nimmt zu. Diese Lage teilt sich die Tenorposaune, die metallischer, heller und konkreter klingt, mit dem Horn, das verspielt und märchenhaft klingt.

Leuchtkraft im Piano.

Im höchsten Register wird die Trompetenlage erreicht, wobei die Posaunentöne von größerer Substanz sind und weicher klingen.