AUDIO
  • Rococo Variationen - Cello & Orchester
  • Prayer - Cello & Piano
  • Mourning - Cello & Orchester
  • Venturesome Cello Road

Open External Player

Violoncello - Klangcharakter

Weich, warm, sonor, voll, klar, brillant, vibrierend, singend, hell, glänzend, strahlend, edel, lyrisch, kantabel, dick, gewichtig, kraftvoll, seidig, beseelt, singend, schneidend, ausdrucksvoll, transzendent, übersinnlich, sinnlich, klar, ruhig, rund, rein, gedeckt, dunkel, offen, tragend, getragen, schwebend, sanft, süß, verschleiert.

Die Klang- und Ausdrucksmöglichkeiten auf dem Violoncello sind sehr unterschiedlich: sie reichen von ruhiger und erhabener Tongebung in tiefer Lage bis zu leidenschaftlichen Ausbrüchen in der höchsten Lage. Oft ist ihr Grundcharakter mit der männlichen Stimme verglichen worden. Der Übergang zwischen den Lagen ist gleichmäßig, den Saiten ist – wie bei den Violinen und Violen – ein eigener Charakter nicht abzusprechen.

Grundsätzlich wohnen zwei große Seelen in der Brust eines Violoncellos: die des „neutralen“ Bassinstruments und die des leidenschaftlichen Heldentenors.

Klangcharakter der Saiten

C-Saite (C–f)
Diese Saite klingt gewichtig, dunkel, kraftvoll. Ihre dunkle Klangkraft befähigt sie zur Ausführung eines sonoren Fundamentalbasses.

G-Saite (G–c1)
Diese Saite hat nicht die Klangkraft und Tragfähigkeit der tiefsten zu bieten und wird für die Führung der Bassstimme herangezogen. Sie ist für weichere Klangwirkungen geeignet. Das Pizzicato der C- und G-Saite ist resonanzreich.

D-Saite (d–g1)
Die D-Saite wird oft als die musikalische und seelenvolle bezeichnet. Sie ist die klangschönste. Ihr wird die Ausführung von sanften, seidigen, intimen, warmen und lyrischen Kantilenen anvertraut. Ihre substanzvolle Klarheit ist kaum zu übertreffen.

A-Saite (a –a2, a4)
Der Klang dieser Saite ist hell, durchdringend, scharf, schneidend und dominierend.