VIDEO
  • Orchestral Strings I&II Trailer
AUDIO
  • Adagio For Strings
  • Präludium aus der Partita in E
  • Introduction for Strings
  • Strings & Marimba
  • Streicher short-staccati
  • Streicher Fingertremolo
  • Streicher flautando
  • Streicher harmonics
  • Streicher harsh-repetitions

Open External Player

ORCHESTRAL STRINGS I

Vienna Instruments Collection


Ihr Preis wird berechnet

Loading

Ähnliche Produkte
VIENNA KEY

Standard Lib. + Extended Lib. = Full Library

Unabhängig davon, ob Sie die Standard Library oder die Full Library dieses Produktes erwerben, werden die gesamten Sample-Daten der Full Library auf Ihrer Festplatte installiert. Mit dem Aktivierungscode, den Sie nach dem Kauf erhalten, wird jener Teil der Library freigeschaltet, für den Sie die Lizenz erworben haben.

Wenn Sie mit der Standard Library beginnen, können Sie jederzeit und einfach auf die Full Library upgraden – Sie zahlen dann nur mehr für die Extended Library und erhalten den Aktivierungscode der Extended Library.

EmbNav_OrchestralStringsI_b_1440x600

Herzstück des Orchesters – Violinen und Violen

Die 14 Geiger des Violinen-Ensembles werden von Christian Eisenberger angeführt, der in seiner vielfältigen internationalen Konzerttätigkeit mit Künstlern und Dirigenten wie Claudio Abbado, Martha Argerich, Nikolaus Harnoncourt, Herbert von Karajan, Gidon Kremer, Kent Nagano, Roger Norrington, Murray Perahia, Andras Schiff, Georg Solti u.v.m. arbeitete. Das Ensemble der zehn Bratschen wird von Anett Homoki geleitet, die Mitglied der Wiener Kammerphilharmonie sowie der Wiener Volksoper ist.

Die Streichergruppen der Vienna Instruments bieten eine extrem breite Palette an Spielweisen. Den speziellen Eigenheiten dieser Klangkörper wird durch eine Vielzahl an Performances Rechnung getragen, die besonders im Zusammenspiel mit den Algorithmen des Vienna Instrument-Players ihre Stärken zeigen. So kommt bei größeren Ensembles der Zufalls-Effekt bei Trillern oder schnellen Legati besonders zur Geltung und verleiht diesen Performance-Patches besondere Authentizität. Je größer das Ensemble, desto intensiver der Effekt, der die natürliche „Imperfektion“ der einzelnen Musiker beim Wechsel von einem Ton zum nächsten umsetzt. Dieser Effekt wurde besonders auch bei den „Repetition Performances Pizzicati“ berücksichtigt, die in zwei verschiedenen Tempi aufgenommen wurden.

Standard Library Full Library
Anzahl Samples 10.193 51.137
Dateigröße des Downloads 13,5 GB 13,5 GB
Installierte Dateigröße 23,5 GB 23,5 GB