SYNCHRON CYMBALS & GONGS II

Vienna Instruments Collection


Ihr Preis wird berechnet


VIENNA KEY

Standard Lib. + Extended Lib. = Full Library

Wenn Sie mit der Standard Library („Stereo Library Download“) beginnen, können Sie jederzeit und einfach auf die Full Library („Multi Library Download“) upgraden – Sie bezahlen dann nur mehr für die Extended Library, erhalten die entsprechenden Lizenzen (Aktivierungscodes) und können die Full Library („Multi Library Download“) des Produkts sodann unter MyVSL herunterladen.

Synchron Cymbals & Gongs II

Synchron Cymbals & Gongs II ist eine Auskopplung aus der Synchron Percussion II-Collection und enthält ein Tam-tam, Burma Gongs und China Gongs.

Tam-tams gibt es in China seit über 2000 Jahren. Sie wurden ursprünglich für Rituale und Zeremonien verwendet, oft um Platz zu machen oder die Wichtigkeit des Zeremonienmeisters einzustufen. Der Klang von Tam-tams ist sehr geräuschhaft und breitbandig. Leise Schläge sind eher basslastig. Je stärker Tam-tams geschlagen werden, desto höhenreicher wird der Klang. Je größer das Instrument ist, desto träger ist es – sowohl im Erklingen, als auch im Verklingen.

Produktübersicht

Das Tam-tam der Synchron Percussion II ist das kleinste der Serie, mit einem Durchmesser von 70 cm. Im Gegensatz zu den beiden Tam-tams von Synchron Percussion I hat es einen flachen Rand. Es wurde mit bis zu 10 Dynamikstufen und 12 Einzelschlag-Wiederholungen gesampelt, sowohl mit harten als auch mit weichen Schlägeln. Für Effekt-Spielweisen wurde das Tam-tam mit Triangel-Schlägeln angeschlagen oder gekratzt, mit großen Brushes geschlagen oder gewischt, mit einem Superball zum Singen gebracht, mit Sticks zum Kratzen oder Quietschen gebracht, sowie mit einem Bogen gestrichen, um die Obertöne hervorzuholen.

Mit „Tam-tams All“ steht auch ein Preset zur Verfügung, das alle Patches von Synchron Cymbals & Gongs I und II vereint und die einfache Umschaltung zwischen allen drei Tam-tams erlaubt. Ist Synchron Percussion I nicht installiert, wird die Verwendung des Presets „Tam-tam flat 70cm“ empfohlen.

 

Burma Gongs sind charakteristisch durch den markanten Buckel in der Mitte, weswegen sie auch Buckelgongs genannt werden. Sie klingen in bestimmten Tonhöhen und sind in verschiedenen südostasiatischen Ländern wie Burma, Thailand, Kambodscha und Indonesien verbreitet. Dort werden sie in der traditionellen Musik oft als Melodie-Instrument eingesetzt. Große, tiefe Gongs klingen sehr mächtig, fast ehrfurchtgebietend. Damit lassen sich gut Akzente setzen, die aber auch den entsprechenden Raum in der Orchestrierung sowie Zeit zur Klangentfaltung brauchen. Kleinere Gongs lassen sich auch gut als Melodie-Instrument einsetzen.

Die Burma Gongs von Synchron Percussion II stehen in einem außergewöhnlich großen Tonumfang von vier Oktaven zur Verfügung (C2 – C6). Sie wurden in bis zu 12 Dynamikstufen und 4 Einzelschlag-Wiederholungen gesampelt. Neben Einzelschlägen mit harten und weichen Schlägeln sowie Wirbeln gibt es eine Vielzahl von Effekt-Sounds. Zur Verfügung stehen Spielweisen mit Ruten, Brushes, Reibstock, mit Triangel-Schlägel geschlagen und gekratzt, und mit Superball zum Singen gebracht.

China Gongs oder auch Peking Opera Gongs oder Glissando Gongs haben ihren Ursprung in der traditionellen chinesischen Oper. Es gibt Gongs mit aufsteigendem Glissando und Gongs mit absteigendem Glissando. Die aufsteigenden Gongs kündigen in der chinesischen Oper eine machtvolle Person an, während absteigende Gongs weniger mächtige Personen ankündigen oder lustige Situationen untermalen.

Die China Gongs von Synchron Percussion II wurden in bis zu 8 Dynamikstufen und 8 Einzelschlag-Wiederholungen gesampelt. Weiters steht eine Vielzahl von Wirbeln zur Verfügung.


12 Mikrofone

Jedes Instrument wurde mit 12 Mikrofonen aufgenommen. Sie können zwischen vier verschiedenen Mikrofonpositionen (Standard Library) oder sieben verschiedenen Mikrofonpositionen (Full Library) wählen und diese nach Belieben im Vienna Synchron Player. Die mitgelieferten Presets ausgewogener Mikrofon-Mixes dienen Ihnen dabei als perfekte Ausgangsbasis für Ihre eigenen Kreationen. Der natürliche Raumklang von Stage A wurde mit einem Decca-Tree in Stereo eingefangen, weitere Mikrofon-Settings erlauben eine 5.1- und sogar eine Auro 3D-Wiedergabe in 9.1.

Mikrofonpositionen der Full Library:

  1. Close Mic – Mono
  2. Mid Layer Mic – Stereo (L/R)
  3. Main/Room Mic  – Decca Tree Stereo (L/R)
  4. Main/Room Mic  – Decca Tree Mono (Center)
  5. Main Surround – Stereo (L/R)
  6. High Stereo (3D) – Stereo (L/R)
  7. High Surround (3D) – Stereo (L/R)

Die Standard Library enthält die Positionen 1-4.

Synchron Percussion II - Recording Setup

Mikrofon- und Instrumentenaufbau (zum Vergrößern klicken)


Standard Library Full Library
Anzahl Samples 39.772 69.601
Dateigröße des Downloads 13,7 GB 29,7 GB
Installierte Dateigröße 42,2 GB 84,5 GB