VIDEO
  • Woodwinds I Trailer
AUDIO
  • Holzbläserquartett
  • Bagatelle for Woodwind Quartet
  • Summer Music
  • A Springtime Caper (Klarinette)
  • Variations on a Theme by Mozart
  • The Moonlit Dance
  • Holzbläser Ensembles Cluster
  • Woodwinds tremolos
  • Fantasiestück für Klarinette

Open External Player

WOODWINDS I

Vienna Instruments Collection


Ihr Preis wird berechnet

Loading

Ähnliche Produkte
VIENNA KEY

Standard Lib. + Extended Lib. = Full Library

Unabhängig davon, ob Sie die Standard Library oder die Full Library dieses Produktes erwerben, werden die gesamten Sample-Daten der Full Library auf Ihrer Festplatte installiert. Mit dem Aktivierungscode, den Sie nach dem Kauf erhalten, wird jener Teil der Library freigeschaltet, für den Sie die Lizenz erworben haben.

Wenn Sie mit der Standard Library beginnen, können Sie jederzeit und einfach auf die Full Library upgraden – Sie zahlen dann nur mehr für die Extended Library und erhalten den Aktivierungscode der Extended Library.

EmbNav_WoodwindsI_b_1440x600

Die Basis des Holzbläser-Satzes

Woodwinds I beinhaltet die vier Hauptinstrumente Flöte, Oboe, Klarinette und Fagott – jeweils als Solo-Instrumente sowie in dreifacher Besetzung. Hochkarätige Musiker der führenden Orchester Europas sorgten als Solisten und Ensemble-Leiter für den besonderen Klang und Charakter dieser Aufnahmen: Gisela Mashayekhi-Beer war u.a. Soloflötistin am Opernhaus Zürich und lehrte an der Bruckner-Universität Linz sowie an der Musikuniversität Wien. Markus Deuter war (und ist) erster Oboist bei einer Vielzahl deutscher Orchester und kam extra für die Aufnahmen der französischen Oboe nach Wien. Klarinettist Daniel Hörth kann bereits auf eine umfangreiche internationale Konzerttätigkeit bei den Wiener Philharmonikern sowie den Wiener Symphonikern zurückblicken, und Martin Machovits ist unter anderem Solofagottist beim Radio-Symphonieorchester Wien.

james newton howard

Sowohl die Solo-Instrumente als auch die Ensembles bieten schnelle und langsame Intervall-Performances in legato- und marcato-Spielweisen sowie Performance Triller. Neben den gefühlvollen, langsamen Legato-Repetitionen der Soloflöte stand bei der französischen Oboe vor allem das ausdruckstarke, lyrische Vibratospiel im Vordergrund, welches insbesondere in den Legato Performances zum Ausdruck kommt. Bei der Flöte und Klarinette stechen besonders die Arpeggien (Dur-, Moll- und verminderte Dreiklänge in legato- und staccato-Spielweisen) hervor. Die Mordente der Soloflöte sowie die Flatterzunge der französischen Oboe sind ein weiteres Highlight dieser Collection.

 

Standard Library Full Library
Anzahl Samples 26.624 101.964
Dateigröße des Downloads 22,2 GB 22,2 GB
Installierte Dateigröße 41,6 GB 41,6 GB