AUDIO More ...
  • Gold Hill Valley
  • Also Sprach Zarathustra (Excerpt)
  • Summer Celebration
  • Hymn To The Fallen (Saving Private Ryan), excerpt
  • Building Your Legacy
  • Evil Karma (Timbre Adjust)
  • La Puissance Inegalee
  • Repeat After Me (Time-Stretching)
  • Anticipation - Jingle
  • Prélude in C Minor V1 - Solo instruments, arr. by Guy Bacos
  • Prélude in C minor v2 - Mighty ensembles, arr. by Guy Bacos

Open External Player

SYNCHRON BRASS

Synchron Series Collection


Ihr Preis wird berechnet


VIENNA KEY

Standard Lib. + Extended Lib. = Full Library

Wenn Sie mit der Standard Library („Stereo Library Download“) beginnen, können Sie jederzeit und einfach auf die Full Library („Multi Library Download“) upgraden – Sie bezahlen dann nur mehr für die Extended Library, erhalten die entsprechenden Lizenzen (Aktivierungscodes) und können die Full Library („Multi Library Download“) des Produkts sodann unter MyVSL herunterladen.

Black Friday Deal bis 8. Dezember 2021!

Mächtige Brillanz

  • Vielseitige Blechbläser für verschiedenste Musikstile
  • 8 Solo-Instrumente und 9 Ensembles
  • Tiefgehendes Sampling für ein neues Maß an dynamischer Ausdruckskraft
  • Neues Feature „Timbre Adjust“ für noch mehr Ausdrucksmöglichkeiten
  • 9 Mikrofonpositionen mit vorkonfigurierten Mixer-Presets, Signature und FX-Presets
  • Expression Maps für Sibelius, Dorico und Cubase

Bitte stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu, um das YouTube Video anzuzeigen.

„Atemberaubend.“ „Die besten, die ich je gehört habe.“ „Der Hammer.“ Es sind Reaktionen wie diese, über die sich unser Synchron Stage Vienna-Team regelmäßig freut, wenn bei Filmmusik-Aufnahmen Kunden aus Hollywood und dem Rest der Welt die Blechbläser des Synchron Stage Orchestras zu hören bekommen. Dieser packende Klang entsteht besonders dann, wenn exzellente Musiker:innen die Gelegenheit haben, mit der Akustik eines außergewöhnlichen Raumes zu interagieren, in dem Blechblasinstrumente besonders gut zur Geltung kommen und der sie zu Höchstleistungen inspiriert.

Instrumente

  • Trompete in B 1 (Marc Osterer)
  • Trompete in B 2 (Peter First)
  • B-Trompeten-Ensemble (4) *
  • B-Trompeten-Ensemble (6)
  • French Horn 1 (Péter Keserű)
  • French Horn 2 (Viliam Vojčík)
  • French Horn-Ensemble (6) *
  • French Horn-Ensemble (12) *
  • Tenorposaune (Matthias Reindl)
  • Bassposaune (Bernhard Vierbach)
  • Cimbasso (Stefan Hirt)
  • Basstuba (Lukas Hanspeter)
  • Tenorposaunen-Ensemble (4)
  • Posaunen-Ensemble (9) *
  • Low Brass Ensemble (4 Bassposaunen, Basstuba) *
  • Low Brass Ensemble, unisono und Cluster (4 Bassposaunen, Basstuba, Kontrabasstuba) *
  • Giant Tutti Brass (28 Instrumente:
    6 Trompeten, 12 Hörner, 9 Tenor- und Bassposaunen, 1 Tuba)

* auch in der Big Bang Orchestra-Serie verfügbar

Die Produktion von Synchron Brass war eine wundevolle Erfahrung für die Musiker:innen wie auch für unser Produktionsteam. Obwohl bekannt ist, dass Sampling Sessions eine besonders große mentale und psychische Herausforderung darstellen, gilt es nach 20 Jahren Library-Entwicklungen und einigen Jahren Filmmusik-Aufnahmen unter den Wiener Musiker:innen als Ehrensache, von der Vienna Symphonic Library zu einem Sampling-Projekt eingeladen zu werden.

Die Musiker:innen sind es auch, die den Libraries mit Emotionalität und künstlerischem Ausdruck Leben einhauchen. Jeder und jede einzelne bringt lebenslange Erfahrung und perfekte Instrumentenbeherrschung mit ein, vor dem Hintergrund unterschiedlichster Biografien. Stellvertretend stellen wir hier zwei Musiker vor, die sowohl bei zahlreichen Filmmusik-Aufnahmen in der Synchon Stage Vienna gespielt haben, als auch als Solo-Instrumentalisten bei Synchron Brass glänzen.

Quote Ronit Kirchman

Die erste Solotrompete wurde vom New Yorker Marc Osterer eingespielt. Nach der Manhattan School of Music spielte er am Broadway, im Birdland, bei Jazz at the Lincoln Center, Coachella, den Salzburger Festpielen, war fünf Jahre lang Solotrompeter beim Orquesta Filarmónica de la Ciudad de México, bis er nach Österreich übersiedelte, um mit dem Electro-Swing-Act Parov Stelar um die Welt zu touren und Mitglied des Synchron Stage Orchestras zu werden.

Die Aufnahmen des Solo-Doppelhorns stammen von Péter Keserű aus dem ungarischen Kiskunfélegyháza. Er war in verschiedenen Orchestern als Solohornist tätig, wie z. B. dem Budapester Festivalorchester oder dem Bruckner Orchester Linz. Seit 2008 hat er diese Position im ORF Radio-Symphonieorchester Wien inne, und nun auch im Synchron Stage Orchestra.

Die Entwicklung der nächsten Generation im Brass-Sampling erfordert natürlich mehr, als großartige Musiker:innen in eine wunderbare Aufnahmehalle zu setzen. Die Erfahrungen und Erwartungen der Kunden unzähliger Scoring-Sessions sowie das Know-how von zwei Jahrzehnten Orchester-Samplings sind in eine Vielzahl an Details bei der Konzeption von Synchron Brass eingeflossen, sowohl was das zu spielende Material als auch das Recording-Setup betrifft. Wie immer hatten wir die Zielsetzung vor Augen, perfekt abgestimmte virtuelle Instrumente zu entwickeln, die intuitiv bedienbar und in sich stimmig sind, und auch in den extremen Spiellagen im vollen dynamischen Umfang vorliegen. Dazu wurden vom Editing-Team alle Dynamik-Layer akribisch zueinander abgestimmt, um nahtlose Übergängen zwischen verschiedenen Artikulationen, perfekt passende Release-Samples und gleichmäßige Velocity-Crossfades zu gewährleisten.

Rupert Gregson-Williams

Timbre Adjust

Als weitere Innovation bietet der Synchron Player nun eine Alternative bzw. Ergänzung zu Velocity Crossfade: Timbre Adjust, standardmäßig MIDI CC8 zugewiesen. Gerade die Blechblasinstrumente, insbesondere die Solo-Bläser, sind in der Lage, in den Lautstärken-Abstufungen feinste unterschiedliche Nuancen in der Klanggebung zu produzieren. Der intelligente Filter bietet nun die Möglichkeit, Lautstärke und Timbre innerhalb eines Velocity-Layers unter Beibehaltung des authentischen Klangverhaltens zu verändern. Die Soloblechblasinstrumente von Synchron Brass agieren somit im dynamischen Verhalten auf Augenhöhe mit den realen Instrumenten. Darüber hinaus kann Timbre Adjust auch dazu verwendet werden, aus Spielweisen mit nur einem Velocity Layer (z. B. sforzatissimo) verschiedene Varianten zu generieren, oder Velocity Crossfades zu ersetzen, wenn bei diesen Überblendungsartefakte auftreten, wie es manchmal bei Solo-Blasinstrumenten der Fall sein kann.

Synchron Brass bietet eine große Auswahl an Spielweisen, und Features wie Timbre Adjust, Time-Stretching oder die Release Sample-Technologie erhöhen die Flexibilität und Einsatzmöglichkeiten der Samples noch um ein Vielfaches. Diese intelligenten Funktionen des Synchron Players erlauben es Ihnen, die Samples in Echtzeit zu manipulieren, um noch mehr Authentizität und musikalischen Ausdruck zu erzielen.

Mehrere Mikrofonpositionen

Um die Instrumente mit dem spektakulären Raumklang der großen Halle der Synchron Stage Vienna bestmöglich einzufangen, kamen bis zu neun getrennte, phasenkohärente Mikrofonanordnungen zum Einsatz. Bei den Solo-Hörnern wurden neben den Close-, Mid-, Decca-Tree und Surround-Mikrofonen zusätzlich noch ein Kondensatormikrofon hinter dem jeweiligen Musiker und ein Ribbon-Raummikro eingesetzt. Alle Mikrofon-Signale stehen nun im Mixer-Fenster des Synchron Players separat zur Verfügung.

Vorkonfigurierte Mixer-Presets liefern „out-of-the-box“ verschiedenste Klangcharakteristika, von nah und trocken bis entfernt mit viel Raumklang, von gedämpft bis schmetternd, von natürlicher Dynamik bis stark komprimiert. Wie bei allen Synchron Libraries können Sie Ihren Blechbläser-Klang in Stereo, 5.1 Surround bis hin zu 9.1 Auro 3D bzw. jedem anderen 3D-Audioformat wie z. B. Dolby Atmos ausgeben.

Mikrofon-Aufstellung - Standard & Full Library

Sowohl Standard Library als auch Full Library von Synchron Brass enthalten dieselben Spielweisen und unterscheiden sich lediglich in der Anzahl der verfügbaren Mikrofonpositionen:

  Standard Library Full Library
1. Close Mic (mono)
2. Solo Horn Back Mic (mono)  
3. Mid Mic – Stereo (L/R)
4. Main/Room Mic – Decca Tree Stereo (L/R)
5. Main/Room Mic – Decca Tree Mono (Center)
6. Main Surround – Stereo (L/R)  
7. High Stereo (3D) – Stereo (L/R)  
8. High Surround (3D) – Stereo (L/R)  
9. Solo Horn Room Mic Ribbon – Stereo (L/R)  

Für eine besonders breite, räumliche Abbildung kann auch die Main Surround-Mikrofonanordnung anstelle der Main/Room Mics verwendet werden. Die Mischung der Surround-Signale mit den anderen Mikrofonsignalen erzeugt auch in der Stereo-Anwendung einen dichteren, reichhaltigeren Gesamtklang.

„Room Mixes“ sind CPU- und RAM-schonende Stereo-Mixes durch Zusammenführung der Signale des Decca-Trees und der Surround-Mikrofone, mit denen Sie „out of the box“ sofort loslegen können. Eine Vielzahl an weiteren Mixer-Presets steht in den Kategorien „Decca Tree Multi-Mic“, „Surround to Stereo Downmix“ sowie „Surround“ zur Verfügung.

Standard Library und das Upgrade auf die Full Library sind separate Downloads.

3D Sound

Auro 3D ist eine Audio-Technologie zur dreidimensionalen Abbildung von Signalen. Die von der belgischen Firma Auro Technologies entwickelte Technik basiert auf einer speziellen Lautsprecher-Konfiguration, die der 5.1-Surround-Anordnung vier weitere Lautsprecher (sogenannte „Heights“ – „Höhenkanäle“), die sich oberhalb der Front- und Surround-Lautsprecher befinden, hinzufügt. Die Höhenkanäle reproduzieren die bei der Aufnahme über Höhenmikrofone eingefangenen natürlichen Reflexionen der Halle, die oberhalb des Hörers entstehen. Die aufgenommenen Schallquellen lassen sich so bei der Wiedergabe besser und räumlich lokalisieren. Dank des reichhaltigen Angebots an diskreten Aufnahmekanälen können mit Synchron Brass (Full Library) Mischungen sowohl in Auro 3D als auch in Dolby Atmos erzeugt werden.

SSV_Auro3D_Visual_700x462.jpg

Aufgenommen in der Synchron Stage Vienna

Seit der Eröffnung 2015 sind weltweit Komponisten und Filmstudios fasziniert von den außergewöhnlichen Möglichkeiten, die unser historischer Studiokomplex bietet. Hans Zimmers Remote Control Productions hat eine ganze Reihe an Produktionen umgesetzt, wie bspw. den Blockbuster „Inferno“ oder die Netflix-Serie „The Crown“, die mit einem Golden Globe ausgezeichnet wurde. Harry Gregson-Williams dirigierte seinen Score zu „The Meg“ in der Stage A, während Lorne Balfe für „Ad Astra“ und die BBC-Serie „Blue Planet II“ ebenfalls in Wien aufnehmen ließ. Laufend werden auch große orchestrale Produktionen für chinesische, japanische und südkoreanische Blockbuster umgesetzt. Die Wiener Symphoniker, Philharmonix oder das Radio-Symphonieorchester Wien sind nur ein paar wenige der letzten europäischen Projekte.

Crossgrade-Rabatte

Sie erhalten folgende Crossgrade-Rabatte auf die Standard Library bzw. auf die Full Library von Synchron Brass, wenn Sie diese Big Bang Orchestra Packs registriert haben:

Rabatte bei Crossgrades auf Synchron Brass Standard Full
Big Bang Orchestra: Hercules - Low Brass - € 40 - € 55
Big Bang Orchestra: Izar - Low Brass Clusters - € 35 - € 45
Big Bang Orchestra: Jupiter - Horns - € 40 - € 55
Big Bang Orchestra: Kopernikus - Trumpets - € 40 - € 55
Big Bang Orchestra: Zodiac - Supermassive Ensembles - € 40 - € 55
     

Wenn Sie alle fünf dieser Big Bang Orchestra Packs registriert haben, beträgt daher Ihr Crossgrade-Preis der Synchron Brass Standard Library € 380, der Full Library € 525.

Bitte loggen Sie sich ein, damit Ihre persönlichen Crossgrade-Preise automatisch angezeigt werden.

Standard Library Full Library
Anzahl Samples 202.470 344.116
Dateigröße des Downloads 26,1 GB 47,4 GB
Installierte Dateigröße 75,5 GB 136,8 GB