Open External Player

SYNCHRON MALLETS I

Vienna Instruments Collection


Ihr Preis wird berechnet

Loading

Ähnliche Produkte
VIENNA KEY
EmbNav_Synchron_Mallets_I_v3

Standard Library = Stereo Library Download (4 Mikrofonpositionen)
Full Library = Stereo & Multi Library Download (7 Mikrofonpositionen)

Weitere Details unter dem Menüpunkt SAMPLE CONTENT!

Synchron Mallets I

Synchron Mallets I ist eine Auskopplung von drei Instrumenten aus der Synchron Percussion I-Collection: Xylophon, Glockenspiel und Celesta.

Das Xylophon, welches für die Aufnahmen zur Verfügung stand (Adams Artist Alpha), verfügt über Resonanzröhren für jeden Klangstab und weist einen Tonumfang von 4 Oktaven auf. In vielen Orchestrierungen betont das Xylophon markante Teile einer Melodie im Forte oder Fortissimo. Neben Einzeltönen in 8 Varianten und 8 Anschlagsstärken wurden auch Tremoli und Glissandi aufgenommen. Das Instrument wurde mit zwei verschiedenen Schlägeln (hart und weich) sowie mit einem (Kontrabass-)Bogen gespielt.

Der Klang des Glockenspiels (Yamaha 2500) ist nicht nur sehr hoch, sondern auch durchdringend, weshalb es auch in voll orchestrierten Tutti-Passagen stets präsent bleibt. Sehr häufig wird das Instrument deshalb auch in majestätischen Fanfaren in Kombination mit Blechbläsern eingesetzt. Es wurden neben Einzeltönen auch Tremoli und Glissandi in verschiedenen Tempi aufgenommen, mit zwei verschiedenen Schlägeln (Plastik bzw. Metall). Darüber hinaus wurde das Glockenspiel zur Erzeugung besonders gespenstischer Klänge auch mit einem (Kontrabass-)Bogen angestrichen.

Die Celesta hat als „Klaviaturglockenspiel“ mit einem Tonumfang von 5 Oktaven einen interessanten, dualen Charakter: Durch die Art der Tonerzeugung zählt sie zu den Schlaginstrumenten, wird jedoch zumeist von einem Pianisten und nicht von einem Schlagzeuger gespielt. Der Klang der Celesta ist weich und „himmlisch“ (auf Französisch: „céleste“). Das hauseigene Instrument der Synchron Stage Vienna (des renommierten Herstellers Kolberg) wurde mittels eines speziellen Sampling-Roboters aufgenommen, mit dessen Hilfe 36 Velocity-Layers exakt reproduziert werden konnten.

3 Instrumente – 12 Mikrofone

Jedes Instrument wurde mit 12 Mikrofonen aufgenommen. Sie können zwischen vier verschiedenen Mikrofonpositionen (Standard Library) oder sieben verschiedenen Mikrofonpositionen (Full Library) wählen und diese nach Belieben im Vienna Synchron Player. Die mitgelieferten Presets ausgewogener Mikrofon-Mixes dienen Ihnen dabei als perfekte Ausgangsbasis für Ihre eigenen Kreationen. Der natürliche Raumklang von Stage A wurde mit einem Decca-Tree in Stereo eingefangen, weitere Mikrofon-Settings erlauben eine 5.1- und sogar eine Auro 3D-Wiedergabe in 9.1.

Mikrofonpositionen der Full Library:

  1. Close Mic – Mono
  2. Mid Layer Mic – Stereo (L/R)
  3. Main/Room Mic  – Decca Tree Stereo (L/R)
  4. Main/Room Mic  – Decca Tree Mono (Center)
  5. Main Surround – Stereo (L/R)
  6. High Stereo (3D) – Stereo (L/R)
  7. High Surround (3D) – Stereo (L/R)

Die Standard Library enthält die Positionen 1-4.

SynchronPercussionI_Setup_240x165.jpg

Mikrofon- und Instrumentenaufbau (zum Vergrößern klicken)

Herausragende Akustik

Die Instrumente wurden in Stage A unserer zu neuem Leben erweckten Synchron Stage Vienna aufgenommen. Der 540 m2 große Raum erwies sich bislang nicht nur als fantastischer Ort für Filmmusik-Aufnahmen, sondern eignet sich dank seiner außergewöhnlichen Akustik auch hervorragend für Sampling-Sessions. Stage A zeichnet sich durch ein warmes und dichtes Klangbild aus, bei gleichzeitiger perfekter Ortbarkeit und Tiefenstaffelung der Signale. Eine frequenzabhängige Hallzeit von 1,6 bis 1,8 Sekunden unterbindet den Maskierungseffekt in tiefen Frequenzen, der üblicherweise bei Hallen in dieser Größenordnung auftritt. Durch die massive Raum-in-Raum-Konstruktion auf getrennten Fundamenten wird in Verbindung mit der hohen Schallisolation und dem ausgeklügelten Lüftungssystem selbst bei vollem Betrieb ein extrem niedriger Grundrauschpegel von nur 16 dBA erreicht.

Kontrolliertes Raumklima

Ein ausgeklügeltes, integriertes System für die Bereiche Heizung, Kühlung und Luftaustausch sorgt im gesamten Gebäude für ein optimales, konstantes Raumklima. Die Luftqualität und Temperatur in der Halle ist identisch mit jener in den Instrumentenlagern des Kellers. Darüber hinaus werden alle Percussion-Instrumente regelmäßig gewartet und befinden sich stets in perfektem Zustand. 

3D Sound

Auro 3D ist eine Audio-Technologie zur dreidimensionalen Abbildung von Signalen. Die von der belgischen Firma Auro Technologies entwickelte Technik basiert auf einer speziellen Lautsprecher-Konfiguration, die der 5.1-Surround-Anordnung vier weitere Lautsprecher (sogenannte „Heights“ – „Höhenkanäle“), die sich oberhalb der Front- und Surround-Lautsprecher befinden, hinzufügt. Die Höhenkanäle reproduzieren die bei der Aufnahme über Höhenmikrofone eingefangenen natürlichen Reflexionen der Halle, die oberhalb des Hörers entstehen. Die aufgenommenen Schallquellen lassen sich so bei der Wiedergabe besser und räumlich lokalisieren. Dank des reichhaltigen Angebots an diskreten Aufnahmekanälen können mit Synchron Mallets I (Full Library) Mischungen sowohl in Auro 3D als auch in Dolby Atmos erzeugt werden.

SSV_Auro3D_Visual_700x462.jpg

Flexible Klanggestaltung

Das natürliche Lautstärkeverhalten sowie der Klangcharakter der Instrumente wurde sowohl bei der Aufnahme als auch beim Editing beibehalten. Sie können den Klang ganz nach Ihrem Geschmack im Vienna Synchron Player formen. Die mitgelieferten Presets bieten hierfür bereits ein fein aufeinander abgestimmtes Ausgangsmaterial. 

Standard Library Full Library
Anzahl Samples 121.544 212.702
Dateigröße des Downloads 32,8 GB 68,5 GB
Installierte Dateigröße 72,4 GB 143,6 GB